INFO: 

. .. hier weiter zu AKTUELLES  im  VEREIN 

___________________

Halbjahres-informationen   2019

_______________________

 Montag, 4. März 2019

ROSENMONTAGSWECKEN
05:00 Uhr  Treffpunkt -"Auf der Eck", wer macht mit?

 

Mittwoch, 20. März 2019

JUDO-Jahreshauptversammlung "Gasth.WALDROSE" um 20:00 Uhr siehe Einladung

 

Samstag, 11. Mai 2019

Pflanzenflohmarkt von 15:00 - 17:00
Pfaffenweiler-Rathausplatz - ohne Ausweichtermin.

 

SOMMERTHEATER

Spielzeit vom 24.06.2019 bis ca.28.07.2019

 

Sonntag, 14. Juli 2019

JUDO-Sportfest  mit "Spaghettiturnier"

 

Montag, 29. Juli 2019

Sommerferien vom 29.07.2019 bis 10.09.2019

_________________

 

F E R I E N P R O G R A M M

.. für 2019 noch offen.

___________________

 

 

 

_____________________

Hier zur  

 RÜCKGABE alter JUDO-PÄSSE an die Eigentümer

 

Judo Sport Club 74 Pfaffenweiler e. V.
Judo Sport Club 74 Pfaffenweiler e. V.
Gruppenfoto

In der Trainingswoche von John Emmerson in Freiburg besuchte er auch die Aikidogruppe in VS-Pfaffenweiler.

 

Sensei Emmerson studiert seit über vierzig Jahren Kampfkünste. Er begann mit Judo, das er über zwanzig Jahre ausübte, und kam Ende der sechziger Jahre zum Aikido, das später zu seiner Hauptdisziplin wurde. Zunächst trainierte er bei verschiedenen englischen Lehrern, Katsuo Chiba Sensei und Masamichi Noro Sensei.



Anfang der siebziger Jahre wurde er enger persönlicher Schüler von Meister André Nocquet Sensei, und blieb das bis zu dessen Tod im Jahr 1999. Die Begegnung mit Meister Nocquet wurde für Sensei Emmerson zum prägenden Ereignis seiner Aikido-Biographie. Von ihm erhielt er den zweiten Dan und alle weiteren Graduierungen, zuletzt 1988 den fünften Dan. Meister Nocquet hat Sensei Emmerson 1997 bei seinem letzten großen Lehrgang in Blois beauftragt, unter dem Leitmotiv „Dynamic Aikido Nocquet“ seine Tradition weiterzuführen.

Sensei Emmerson lebt heute in der Nähe von Newcastle, England, und ist Präsident und technischer Direktor der United Kingdom Aikido Union (UKAU). Außerhalb Englands unterrichtet er regelmäßig in Deutschland (Augsburg, Freiburg), Schottland (Glasgow, Dumfries), Belgien (Brüssel) und gelegentlich in Frankreich.