NFO: 

. .. hier weiter zu AKTUELLES  im  VEREIN 

___________________

Halbjahres-informationen   2020

______________

Montag, 13. Januar 2020  

Im neuen Jahr wieder erstes Training für Gymnastik und Volleyball (Gym.ohne Step)

 

Montag, 24. Februar 2020  ROSENMONTAGSWECKEN      05:00 Uhr  Treffpunkt -

"Auf der Eck",   wer macht mit?

 

Donnerstag, 12. März 2020  JUDO-Jahreshauptversammlung       im  "Gasth.WALDROSE" 

    um 19:30 Uhr, 

    siehe Einladung.

 

Samstag, 9. Mai 2020  Pflanzenflohmarkt

  von  15:00 - 17:00 Uhr 

   Pfaffenweiler-Rathausplatz

- ohne Ausweichtermin.

 

Sonntag, 5. Juli 2020 

 JUDO-Sportfest  mit   "Spaghettiturnier".

 

Montag, 27. Juli 2020

  Letzter Trainingstag

  vor den Sommerferien.

 

Donnerstag, 30. Juli 2020           Sommerferien - vom

  30.07.2020 bis 12.09.2020

_______________

 

_____________________

Hier zur  

 RÜCKGABE alter JUDO-PÄSSE an die Eigentümer

 

Judo Sport Club 74 Pfaffenweiler e. V.
Judo Sport Club 74 Pfaffenweiler e. V.

Pfaffenweiler Judoclub holt  6 Medaillen beim Eichbergturnier in Blumberg

(Bild von links: Nikita Platonov, Nicolas Gut, Alexander Eichhorn, Ivan Dreher, vorne Rene Held und Marisa Bucher quer )

Am 03.10.2015 nahm der Judo Sport Club Pfaffenweiler mit 6 Judoka erfolgreich am Eichbergturnier in Blumberg teil.

Startberechtigt waren die Altersklassen unter 10, unter 12 und unter 15 Jahren.

Die Altersklasse U 15 nahm nicht am Turnier teil, da sie am gleichen Wochenende die Badischen Meisterschaften hatten.

In der Altersklasse U 10 kämpfen die Judoka in gewichtsnahen Gruppen jeder gegen jeden.

In dieser Kategorie holte sich Ivan Dreher die Bronzemedaille.

Bei den Kämpfern U12 gingen 5 Judoka aus Pfaffenweiler an den Start.

In der Gewichtsklasse bis 26  kg holte Marisa Bucher die Goldmedaille.

Bei den Jungen setzte sich Alexander Eichhorn mit vorzeitigen Siegen souverän bis ins Finale durch, wo er knapp verlor und dann die Silbermedaille holte.

Nicolas Gut und Nikita Platonov erreichten in einem starken Umfeld jeweils einen guten dritten Platz.

Rene Held schaffte es in der Trostrunde bis in den Kampf um Platz 3, in dem er sich geschlagen geben musste, und somit den 5. Platz belegte.