NFO: 

. .. hier weiter zu AKTUELLES  im  VEREIN 

___________________

Halbjahres-informationen   2020

___________

Montag 28.09.2020

ab 17:00 Uhr

kein

SPORTBETRIEB

in der Halle -

  wegen

öffentlicher Ortschaftsratsitzung

ab 19:30 Uhr. 

____________

            _________________

 

Judo: 

Mit festem Partner wieder möglich.

          Parcours:

Ab dem 22 Juli wird wieder Parcourstraining stattfinden.

         Volleyball:

Training findet wieder statt.

_______________

ZUMBA© -Kurse,  aktuell nur

6 - Doppel-Termine 

mittwoch´s 

von 19:00 Uhr

bis 21:15 Uhr.

__________________

Sonntag, 5. Juli 2020 

 JUDO-Sportfest  mit   "Spaghettiturnier".- auf Grund

des Verbotes von größeren Veranstaltungen bis 31.August,

ist eine Absage unseres 

JUDO-Sportfestes 2020 

unumgänglich.

_____________________

Samstag 28.November 2020

Weihnachtsfeier 

_____________________

 

_____________________

Hier zur  

 RÜCKGABE alter JUDO-PÄSSE an die Eigentümer

 

Judo Sport Club 74 Pfaffenweiler e. V.
Judo Sport Club 74 Pfaffenweiler e. V.

Judoclub Pfaffenweiler lässt JSC Villingen den Vortritt beim Spaghettiturnier

 

Beim alljährlich vom Judoclub Pfaffenweiler ausgetragenen Spaghettiturnier konnte Pfaffenweiler sich bei der Mannschaftswertung einen tollen zweiten Platz sichern.

 

19 Judokas aus dem eigenen Verein sammelten die Punkte, die zu diesem beeindruckendem Ergebnis führten.

 

Im Einzelnen kämpften folgende Judoka.

 

U 10 weiblich (gewichtsnahe Klassen) 25,2 kg 1. Annika Westphal, 26,8 kg 1. Siska Burkard, 2. Sarah Reincke.

33.6 kg 1. Fiona Barthel

36 kg 2. Manjila Gurung

 

U 10 männlich:

20,8 kg 2 Pierre Held, 25,7 kg 2. David Wulfgramm, 3. Jonathan Dold, 5. Daniel Haas

 

U12 weiblich: bis 30 kg Johanna Siestrup, bis 36 kg 1. Naomi Krinner, 2. Anna-Leonie Holzmann, 3. Sophia Wulfgramm, über 52 kg 2. Jenny Spitznagel

 

U12 männlich: bis 37 kg 2. Simon Lohrer

 

U14 weiblich bis 48 kg 1. Mira Krinner

 

U 14 männlich bis 34 kg 1. Nico Burkard, bis 40 kg 2. Tobias Mika, bis 43 kg 2. Patrick Bauer

 

Es wurden tolle Kämpfe gezeigt. Manche kämpfte das erste Mal.

Die Mannschaft freute sich riesig über den Pokal des Zweitplazierten.