NFO: 

. .. hier weiter zu AKTUELLES  im  VEREIN 

___________________

Halbjahres-informationen   2019

_________________ 

23 November 2019

Judoshow Sportparty

Neue Tonhalle VS

_______________

Montag, 2. Dezember 2019

letzter Trainingstag vor der Hallensperrung für Gymnastik und Volleyball  ( -.- )

_______________

 

Freitag, 13.Dezember 2019

Weihnachtsfeier für GYM, Volleyball, Aikido und Vorstandschaft in der LOKOMOTIVE um 19:00 Uhr.

Bei Interesse weitere Info und Anmeldung bei Angela.

_______________

 

Montag 16 Dezember 2019

Weihnachtsfeier Judo & Parcours

17 Uhr

 

_______________

Montag, 13. Januar 2020

 Im neuen Jahr wieder erstes Training für Gymnastik und Volleyball, (Gym.ohne Step)

_______________

 

_____________________

Hier zur  

 RÜCKGABE alter JUDO-PÄSSE an die Eigentümer

 

Judo Sport Club 74 Pfaffenweiler e. V.
Judo Sport Club 74 Pfaffenweiler e. V.

Fiona Barthel Pokalsiegerin

(Bild von links: Siska Burkard, Michael Eichhorn, Fiona Barthel und Marisa Bucher)

 

Am Sonntag, den 10.05.15 nahm der Judosportclub Pfaffenweiler

mit 4 Judoka erfolgreich am Freiburger Pokalturnier

in der Altersklasse unter 12 Jahre und unter 15 Jahren teil.

 

In der Altersklasse unter 12 Jahren gewann Marisa Bucher in der Gewichtsklasse bis 26 kg die Vorrundenkämpfe vorzeitig. Erst im Finale musste sie sich geschlagen geben, freute sich aber über den zweitgrößten Pokal (Silber).

 

Bei den Jungen startete Michael Eichhorn bis 37 kg. Er verpasste knapp den

Einzug ins Finale, sicherte sich dann aber im Kampf um Platz 3 mit einem Ippon (voller Punkt) den 3. Platz.

 

In der Altersklasse unter 15 Jahre gewann Fiona Barthel alle Vorrundenkämpfe vorzeitig mit Wurf und anschließendem Haltegriff und zog als Poolsiegerin ins Finale. Im Finale ließ sie gegen eine bekannte Gegnerin nichts anbrennen und holte sich als Turniersiegerin in ihrer Gewichtsklasse den begehrten Pokal.

 

In der Gewichtsklasse bis 44 kg wurde Siska Burkard ebenfalls Poolsiegerin mit verschiedenen Techniken wie Armhebel, Konter. Im Finale unterlag sie nur knapp, aber freute sich trotzdem über Platz zwei und den Pokal.