NFO: 

. .. hier weiter zu AKTUELLES  im  VEREIN 

___________________

Halbjahres-informationen   2020

____________

             

Montag, den 29. Juni 2020

starten wir wieder mit der Gymnastik in der Halle.

Dazu gibt es folgendes zu beachten: s.h. Abteiliung Gymnastik

.

__________________

 

Judo: 

Training in Kleingruppen seit dem 26 Juni wieder möglich!

       Bitte anmelden!

          Parcours:

Ab dem 22 Juli wird wieder Parcourstraining stattfinden.

         Volleyball:

Bis zu den Sommerferien findet kein Training statt

_______________

ZUMBA© -Kurse,  aktuell nur

6 - Doppel-Termine 

mittwoch´s 

von 19:00 Uhr

bis 21:15 Uhr.

__________________

Sonntag, 5. Juli 2020 

 JUDO-Sportfest  mit   "Spaghettiturnier".- auf Grund

des Verbotes von größeren Veranstaltungen bis 31.August,

ist eine Absage unseres 

JUDO-Sportfestes 2020 

unumgänglich.

___________________

Montag, 27. Juli 2020

  Abschluss-"Schnitzeljagd"

für alle Judoka mit anschließendem Grillen.

___________________

Donnerstag, 30. Juli 2020           Sommerferien - vom

  30.07.2020 bis 12.09.2020

___________________

Samstag 28.November 2020

Weihnachtsfeier 

_______________

 

_____________________

Hier zur  

 RÜCKGABE alter JUDO-PÄSSE an die Eigentümer

 

Judo Sport Club 74 Pfaffenweiler e. V.
Judo Sport Club 74 Pfaffenweiler e. V.

JSC-Pfaffenweiler verpasste

knapp das Treppchen

 

  

Im Einzelnen kämpften in der Mannschaft

 

(Bild vl. hinten Kirstin Huber(ASV Eppelheim), Jennifer Rühle (JC Heidelberg), Heike Burkard, Anna-Leonie Holzmann, Johanna Siestrup, Vanessa Fischer (JC Offenburg)

Mitte: Fiona Barthel

Vorne: Naomi Krinner und Siska  Burkard)

 





Am Wochenende startete die Mädchenmannschaft des JSC
Pfaffenweiler bei den Süddeutschen-Mannschaftsmeisterschaften der Altersklass bis 14 Jahre in Eppelheim.

 

Da auf Süddeutscher Ebene mit 8 Gewichtsklassen gekämpft wird, durfte man 3 Fremdstarter mit in die Mannschaft nehmen.

 

Gegen die Kampfgemeinschaft Heubach/Steinheim aus Württemberg musste sich die Mannschaft mit 5: 2 geschlagen geben, obwohl einzelne Kämpfe nur knapp verloren gingen.

 

Im nächsten Kampf trat Pfaffenweiler gegen den FC Schwarzenfeld aus Bayern an.

In einer spannenden Begegnung stand es nach 4 Kämpfen 2:2 doch dann konnte Pfaffenweiler 3 Siegpunkte in Folge holen und ein Unentschieden,

so dass sie mit 5:2 gewannen.

 

Im entscheidenden Kampf um Einzug ins Halbfinale gegen den JC Müchberg aus Bayern holte man jeweils vorzeitig 3 Siegpunkte und hoffte schon auf ein Weiterkommen, doch leider waren die oberen Gewichtsklassen zu stark

und Müchberg holte sich die restlichen 5 Siegpunkte.

So belegte man am Ende den undankbaren Platz 5, was für Pfaffenweiler dennoch ein riesiger Erfolg ist. Die zweite Mannschaft aus Baden, der BC Bruchsal kam ebenfalls auf den 5. Platz.

Erster wurde die Kampfgemeinschaft Altenfurt/Neuhaus und zweiter wurde der JSV Tübingen.