NFO: 

. .. hier weiter zu AKTUELLES  im  VEREIN 

___________________

Halbjahres-informationen   2020

____________

             

Montag, den 29. Juni 2020

starten wir wieder mit der Gymnastik in der Halle.

Dazu gibt es folgendes zu beachten: s.h. Abteiliung Gymnastik

.

__________________

 

Judo: 

Training in Kleingruppen seit dem 26 Juni wieder möglich!

       Bitte anmelden!

          Parcours:

Ab dem 22 Juli wird wieder Parcourstraining stattfinden.

         Volleyball:

Bis zu den Sommerferien findet kein Training statt

_______________

ZUMBA© -Kurse,  aktuell nur

6 - Doppel-Termine 

mittwoch´s 

von 19:00 Uhr

bis 21:15 Uhr.

__________________

Sonntag, 5. Juli 2020 

 JUDO-Sportfest  mit   "Spaghettiturnier".- auf Grund

des Verbotes von größeren Veranstaltungen bis 31.August,

ist eine Absage unseres 

JUDO-Sportfestes 2020 

unumgänglich.

___________________

Montag, 27. Juli 2020

  Abschluss-"Schnitzeljagd"

für alle Judoka mit anschließendem Grillen.

___________________

Donnerstag, 30. Juli 2020           Sommerferien - vom

  30.07.2020 bis 12.09.2020

___________________

Samstag 28.November 2020

Weihnachtsfeier 

_______________

 

_____________________

Hier zur  

 RÜCKGABE alter JUDO-PÄSSE an die Eigentümer

 

Judo Sport Club 74 Pfaffenweiler e. V.
Judo Sport Club 74 Pfaffenweiler e. V.
Nico Burkard, Naomi Krinner,Tobias Mika

Silber und Bronzemedaille
für Judo Sport Club Pfaffenweiler

 

Am Samstag, den 24.11.2012

fand das offene Württembergische

Kappelbergturnier

in Fellbach statt.

 

Mit 3 Judoka nahm der Judo Sport Club Pfaffenweiler an dem stark besetzten Wettkampf teil.

Bei den Mädchen gewann Naomi die Vorrundenkämpfe souverän.
Im Halbfinale unterlag sie der diesjährigen Süddeutschen Meisterin, 

im Kampf um Platz 3 bestätigte sie ihre gute Leistung indem sie mit einem Armhebel gewann.

 

Nico Burkard startete in der Gewichtsklasse bis 43 kg.

Er konnte in der Vorrunde diesmal gegen den Süddeutschen Meister aus Heubach gewinnen. Auch das Halbfinale gewann er vorzeitig. Nur im Finale musste er sich geschlagen geben und sicherte sich die Silbermedaille. 

In der Gewichtsklasse bis 55 kg

erkämpfte Tobias Mika einen guten 7. Platz.